Zertifikats- und Diplomstudiengang

Psychologische Kompetenzen für Gesprächsführung und Beratung

Das Wichtigste
im Überblick
Überblick
Programm
Lehrinhalte
Programm
Termine
Stundenpläne
Termine
Institut
Dozierende
Institut

Lehrinhalte

Das Programm ist berufsbegleitend konzipiert. Es ist zweistufig und besteht aus einer Zertifikatstufe und einer anschliessenden Diplomstufe.


Allgemeines

Jedes Fach enthält Lehrinhalte aus den drei Bereichen:

Grundlagenwissen (Theorie) - Methodik - Praxis

Die einzelnen Fächer unterscheiden sich voneinander lediglich in der jeweiligen Gewichtung dieser drei Bereiche.

Dies bedeutet, dass auch in Fächern, die schwerpunktmässig der 'Theorie' zuzuordnen sind, auf Übungen unter Anleitung der Dozenten nicht verzichtet wird.

Umgekehrt werden in Fächern mit ausgeprägtem Trainingscharakter ('Praxis') immer auch die zugrunde liegenden theoretischen Konzepte behandelt.

Die grösste Gruppe bilden Fächer, die sich mit einzelnen Techniken der Gesprächsführung und Beratung beschäftigen ('Methodik'). Auch in diesen Fächern gibt es immer angemessene Theorie- und Praxisanteile.

Es gibt ferner keine feste Abfolge der drei Bereiche etwa in der Art, dass zuerst ein Semester mehrheitlich 'Theorie' behandelt und erst anschliessend zur ‚Praxis‘ übergegangen würde. Jedes Semester – auch das erste – enthält eine ausgewogene Mischung von Fächern aus jeweils allen drei Bereichen.

Praxisprojekt

Einen Schwerpunkt der Diplomstufe bildet eine individuelle Projektarbeit. Ziel ist es, übungshalber ein eigenes kleines Projekt durchzuführen, bei dem man sich vornimmt, etwas in seinem Alltagsleben zu verändern.

Im Vordergrund steht nicht, das Veränderungsziel um jeden Preis zu erreichen. Es geht vielmehr darum, an sich selber zu beobachten, warum es für uns oft so schwierig ist, etwas, das man sich vorgenommen hat, länger als einige Tage oder Wochen durchzuhalten. In dieser Selbstbeobachtung und dem Lernprozess, der oft eine Anpassung des Zieles erfordert, werden die Teilnehmenden von Psychologinnen/Psychotherapeutinnen angeleitet.

Die Laufzeit eines Projektes beträgt 10-12 Wochen. Die Wahl eines Veränderungsziels treffen die Teilnehmenden selbst. Gängige Ziele sind: Sport treiben, leichte Gewichtsreduktion, mit dem Rauchen aufhören, mehr Selbstwertgefühl erlangen, Stress reduzieren, ein bestimmtes kommunikatives Defizit angehen, oder auch 'nur' eine 'schlechte Gewohnheit' ändern.

Das Vorgehen orientiert sich an wissenschaftlich-psychologischen Methoden und Abläufen, die zuvor im Detail instruiert werden. Begleitet werden die Projekte durch zugehörige Lehrinhalte sowie Einzel- und Gruppensupervision.

Fächer der Zertifikatstufe (1. und 2. Semester)

Zu Fächern, die mit einem Pfeil (▷) versehen sind, gibt es eine Seite mit Detailinformationen.


Fächer der Diplomstufe (3. und 4. Semester)

Zu Fächern, die mit einem Pfeil (▷) versehen sind, gibt es eine Seite mit Detailinformationen.

Praxisprojekt
 Fallseminar
Zivilcourage und verbale (Selbst-)Verteidigung
Mediationstechniken
Verhandlungstechniken
Gesprächsführung mit Paaren und Familien
Investigative Gesprächsführungstechniken
 Stress und Burnout
Persönlichkeit und Beratung
 Motivation in der Beratung
Achtsamkeitstechniken
Selbstfürsorge für Berater
 Wissenschaftliche Urteilsbildung
 Psychologische Tests und Diagnostik
 Beratungsinterventionen in Bildung und Beruf
Neuropsychologie: Gehirn und Verhalten

Die Liste der Fächer wird periodisch aktualisiert.


nach
oben

vorherige
Seite

nächste
Seite