Zertifikats- und Diplomstudiengang

Psychologische Kompetenzen für Gesprächsführung und Beratung

Das Wichtigste
im Überblick
Überblick
Programm
Lehrinhalte
Programm
Termine
Stundenpläne
Termine
Institut
Dozierende
Institut

Zielgruppen und Kursziele

Allgemeines

Das Programm richtet sich an Personen, die aus beruflichen und/oder privaten Gründen verantwortungsvolle Gespräche führen müssen und in mehr oder weniger ausgeprägtem Mass hierbei auch beraterisch tätig sein sollten oder möchten.

  • Sie sind z.B. im Gesundheits- und Erziehungswesen, in sozialen Institutionen, Behörden und Verwaltungen, in der Privatwirtschaft, in Dienstleistungsunternehmen oder auf dem Beratungssektor tätig - oder Sie planen eine solche Tätigkeit.
  • Sie möchten sich aus Gründen persönlichen Interesses vertieft mit der Materie psychologische Gesprächsführung und Beratung befassen.
  • Sie möchten die verschiedenartigen beraterischen Probleme im beruflichen (und manchmal auch privaten) Umfeld mit psychologischen Mitteln angehen und günstige Veränderungen bei sich und anderen bewirken können.

Angesprochen sind Personen,

  • die wissen, dass nicht Erfolgsrezepte, Erfahrungsberichte oder die Vermittlung 'passender' Theorien ihr Denken und Verhalten langfristig verändern. Dies gewährleistet nur fundiertes, gesichertes Wissen, verbunden mit intensivem Üben.
  • die realistisch einschätzen, dass (oftmals auch nur kleine) Veränderungen des persönlichen Gesprächsverhaltens mit Aufwand verbunden sind und nicht an einem Wochenende erzielt werden können.
  • die eine wissenschaftliche und methodische Seriosität gewährleistet haben möchten, wie sie an Universitäten gepflegt wird.

Typische Vorbildungen für eine Weiterbildung bei ipsyt

  • Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Abschlüsse an Höheren Fachschulen (HF)
  • Matura und gleichwertige Ausweise
  • Bachelors von Fachhochschulen (FH)
  • Abgeschlossene Weiterbildungen an FH, HF usw.
  • Weitere Interessentengruppen auf Anfrage.

Im Bedarfsfall klären wir die Eignung gerne in einem unverbindlichen Gespräch ab.

Psychologische Vorbildung

Eine psychologische Vorbildung ist nicht erforderlich. Gleichwohl ist unser Programm auch geeignet für Personen, die im Rahmen ihrer Berufsausbildung oder früheren Weiterbildungen bereits Unterricht in einzelnen psychologischen Fachgebieten gehabt haben.

Kursziele

Wir möchten den Teilnehmenden unseres Programms folgende Fähigkeiten vermitteln:

  • Kenntnis und Anwendung der wichtigsten psychologischen Theorien in Bezug auf Gesprächsführung und Beratung.
  • Schärfung der Selbstwahrnehmung in Kommunikation und Interaktion.
  • Subjektive Urteile in der Kommunikation erkennen und beherrschen.
  • Zuhören können und Empathie entwickeln.
  • Wahrnehmung und Beurteilung von Konflikten zwischen Menschen, die in unterschiedlichen Beziehungen zueinander stehen.
  • Erreichbare Veränderungsziele realistisch einschätzen und vermitteln.
  • Aus verschiedenen Gesprächsführungsstilen den am besten zur eigenen Persönlichkeit passenden erkennen und nutzen können (authentische Kommunikation).
  • Erkennen von Zusammenhängen zwischen verschiedenen Kommunikationsstilen und Persönlichkeitsmerkmalen.
  • Breites Grundwissen in Psychologie allgemein.

Die im Weiterbildungsgang vermittelten Kompetenzen beruhen auf psychologischen Grundlagen und Konzepten, wie sie vornehmlich an den Universitäten entwickelt und in der beraterischen Praxis gepflegt werden.

Ziel unseres Weiterbildungsprogramms sind psychologische Kompetenzen in Gesprächsführung und Beratung, nicht Psychotherapie, Sozialarbeit, Erziehung und dergleichen. Die Teilnehmenden lernen deshalb auch die Abgrenzungen, die unterschiedlichen Zuständigkeiten und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit den betreffenden Fachleuten kennen.


nach
oben

zurück zum
Überblick

nächste
Seite